• Sie befinden sich hier:
  • Wissen »
  • Blog »
  • 5 wichtige Gründe für die Einführung eines PLM Systems

Blog

  • 19. November 2018

Wir beginnen hier eine Serie von Beiträgen in denen wir uns mit dem Thema PLM – Product Lifecycle Management oder Produktlebenszyklusmanagement befassen.

In diesem ersten Beitrag führen wir fünf wichtige Gründe auf, warum kleine und mittelständische Fertigungsunternehmen* die Einführung eines PLM Systems in Erwägung ziehen sollten.

 1: Reduzieren Sie unabhängige Systeme und getrennte Datensilos

PLM bietet eine zentrale Basis, um alle produktbezogenen Informationen wie Komponentendaten, Stücklisten, Produktdokumentationen, technische Änderungen und Revisionen, Qualitätsdetails und Konformitätsdaten zu verfolgen und zu verwalten. PLM Systeme reduzieren die Anzahl der manuellen oder hausgemachten Systeme, die häufig von mittelständischen Unternehmen verwendet werden.  Wie zum Beispiel Excel-Tabellen, Netzwerkdateien und -ordner oder Papiere um technische Dokumente / Zeichnungen, Datenblätter und Fertigungsdateien zu verwalten. Mit PLM haben alle Benutzer ein einziges System für den Zugriff auf diese Informationen – es liefert genauere Produktinformationen, verbessert den Wissensaustausch und unterstützt bessere Designprozesse. Darüber hinaus kann PLM eine bessere Ressourcenzuteilung für ausgelastete Mitarbeiter des Unternehmens bedeuten, indem der Zeitaufwand für das Aktualisieren von Tabellenkalkulationen / Dateien und das Querverweisen zwischen Tabellenkalkulationen entfällt.

2: Verbesserte Kommunikation / Zusammenarbeit mit internen und externen Ressourcen

Um ihre Produkte auf den Markt zu bringen, verlassen sich viele mittelständische Unternehmen auf Beziehungen zu einer Reihe von Lieferanten. Mit PLM wird der sichere Austausch von Produktinformationen zwischen internen und externen Teammitgliedern vereinfacht,  sowie auch die Kommunikation von Informationen zu neuen Produkten, Änderungen, Revisionen und Konfigurationen,  wobei auch automatisierte Warn- und Genehmigungsverfolgungsprozesse angeboten werden. So können Hersteller sicher sein, dass genaue Produktinformationen in Echtzeit verfügbar sind und somit können Outsourcing-Partner als nahtlose Erweiterung des Produktentwicklungsteams fungieren.

3:  Wachsende Konformitätsanforderungen und Erfüllung von Industriestandards

Gesetzliche Anforderungen wie RoHS (Beschränkung gefährlicher Stoffe), REACH (Verordnung über Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien), FDA (Food and Drug Administration), ISO (Internationale Organisation für Normung) und die EU (Europäische Union) erzeugen zusätzlichen Druck für mittelständische Unternehmen. Firmen stehen vor der Herausforderung, wie sie mit Produktdesign und Entwicklung umgehen, um bestehende und bevorstehende Richtlinien zu erfüllen.  Kosten der Nichteinhaltung können für ein KMU extrem nachteilig sein. Um die Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten und aufrechtzuerhalten, müssen Hersteller Daten verwalten, die sich auf  die Beschaffenheit der gekauften und hergestellten Waren beziehen  und dokumentieren, wie Produkte hergestellt und verändert werden.

PLM-Systeme vereinfachen das Konformitätsmanagement, indem sie alle entsprechenden Daten speichern, Produktänderungen automatisch nachverfolgen und erforderliche Überwachungsberichte bereitstellen. Somit wird Firmen geholfen, Kosten für die Verwaltung von Konformitätsdaten zu reduzieren und sicherzustellen, dass ordnungsgemäße Prozesse für erfolgreiche Prüfungen vorhanden sind. Aufsichtsbehörden ziehen es vor, ein formales System für die Verwaltung der Daten und die Kontrolle der Prozesse vorzufinden. Durch die Nutzung eines PLM Systems, stehen mittelständischen Unternehmen dieselben formellen Konformitäts-Management-Funktionen zur Verfügung, die auch größere Firmen haben. Ein dokumentierter Konformitätsprozess vereinfacht den Nachweis erheblich und unterstützt zudem einen reibungsloseren Prüfungsprozess,  indem alle Informationen schnell verfügbar sind.

4: Gewinnen Sie einen Wettbewerbsvorteil

PLM bietet die wichtigsten Funktionen, um jede Phase des Produktlebenszyklus, von der Produktkonzeption und –entwicklung, über die Herstellung bis zum Support zu rationalisieren. Somit wird die Zeit bis zur Markteinführung verkürzt und die Produktkosten gesenkt. Ausschuss und Nacharbeit  werden erheblich reduziert und die Zyklen für neue Produkteinführungen beschleunigt. Auch wird die die Produktqualität verbessert. Die schnellere Markteinführung neuer Produkte ist entscheidend für den Erfolg und so kann PLM kann dazu beitragen, einen Hersteller zu positionieren, um auch gegenüber größeren Wettbewerbern einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

5: Lösungen für kleine bis mittelständische Hersteller

Implementierungszeit und -kosten sind kritische Faktoren, die ein das Unternehmen bei der Auswahl eines PLM-Systems berücksichtigen muss. Kleine und mittelständische Unternehmen können es sich nicht leisten, ihre wertvollen Ressourcen für ein langfristiges PLM Implementierungsprojekt zu verwenden. PLM Lösungen, die speziell für den diesen Markt entwickelt wurden, haben einen schnelleren Implementierungsprozess und können so von Unternehmen, innerhalb von Tagen oder Wochen ohne Betriebsunterbrechung, in Betrieb genommen werden. Diese PLM-Systeme haben Preispunkte und Wartungskosten die einen schnelleren Return on Investment (ROI) und niedrigere Gesamtbetriebskosten unterstützen.  Gleichzeitig bieten diese Lösungen robuste Funktionen an, so dass ein Unternehmen mit mehreren Produktions- und Designstandorten, vom Start Up bis zu einem Umsatz von US$ 500 Millionen, davon profitieren kann. Diese PLM-Systeme werden mit einem ganz anderen Blickwinkel entwickelt als Lösungen, die von einem größeren System herunterskaliert werden und somit dessen Implementierungszyklen und  IT Wartungsanforderungen mit sich bringen.

Finden Sie die richtige PLM-Lösung

Obwohl der Branchenfokus zu falschen Vorstellungen über PLM geführt hat, sind kleine bis mittelständische Unternehmen nicht auf Systeme von größeren Anbietern, mit verkleinerten Versionen ihrer Produkte beschränkt. Unabhängige Anbieter von PLM-Software wie Omnify PLM, deren Produkte speziell auf die Anforderungen von Unternehmen dieser Größe zugeschnitten sind, beseitigen die Hürden, die zu Verzögerungen bei der Einführung führen (Kosten, Benutzerfreundlichkeit, Skalierbarkeit). PLM kann einen direkten Einfluss auf das Erreichen von Produktentwicklungszielen haben.  Eine frühzeitige Einführung einer PLM Lösung in kleine bis mittelständische Unternehmen,  kann anhaltenden Erfolg ermöglichen.

 

* Für die Zwecke dieses Artikels werden als mittelständische Unternehmen Firmen mit einem Umsatz von bis zu US$ 500 Millionen (ca. € 440 Millionen) definiert.